Cookies?
Library Header Image
LSE Research Online LSE Library Services

Volle Speicher reichen nicht: Die Fixierung auf die Speicherfüllstände verstellt den Blick auf das Wesentliche: weniger Gas zu verbrauchen

Moll, Ben (2022) Volle Speicher reichen nicht: Die Fixierung auf die Speicherfüllstände verstellt den Blick auf das Wesentliche: weniger Gas zu verbrauchen. Perspektiven der Wirtschaftspolitik, 23 (3). 134 - 138. ISSN 1465-6493

[img] Text (Moll_volle-speicher-reichen-nicht--published) - Published Version
Available under License Creative Commons Attribution.

Download (702kB)

Identification Number: 10.1515/pwp-2022-0037

Abstract

Während sich Europa dem Winter nähert, ist die öffentliche Debatte auf die Füllstände der Gasspeicher fixiert; vermeintliche Meilensteine wie das Erreichen von 75 Prozent oder 85 Prozent werden gefeiert. In diesem kurzen Beitrag erläutert Benjamin Moll anhand einer Analogie zwischen den Gasspeichern und einem Wasserreservoir, warum die Fixierung auf die Füllstände – eine Bestandsgröße – irreführend sein kann. Damit Europa ohne russisches Gas durch den Winter kommt, müssen private Haushalte und Unternehmen vielmehr die Gasnachfrage – eine Stromgröße – reduzieren. Erfreulicherweise ist diese bereits erheblich gesunken und die notwendige weitere Nachfragereduktion ist machbar. „Gasspeicher-Optimismus“ ist fehl am Platz, aber „Gasspar- und Gassubstitutions-Optimismus“ ist gerechtfertigt.

Item Type: Article
Official URL: https://www.degruyter.com/journal/key/pwp/html
Additional Information: © 2022 The Author
Divisions: Economics
Subjects: H Social Sciences > HB Economic Theory
H Social Sciences > HD Industries. Land use. Labor
JEL classification: Q - Agricultural and Natural Resource Economics; Environmental and Ecological Economics > Q4 - Energy > Q43 - Energy and the Macroeconomy
Date Deposited: 22 Sep 2022 17:12
Last Modified: 25 Nov 2022 11:54
URI: http://eprints.lse.ac.uk/id/eprint/116667

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year

View more statistics