Cookies?
Library Header Image
LSE Research Online LSE Library Services

Europäischer Pakt für psychische Gesundheit und Wohlbefinden: collating forces to put mental health on the EU political agenda

Wahlbeck, Kristian, Braddick, F., Gabilondo, A., McDaid, David, Lang, G. and O'Sullivan, C. (2010) Europäischer Pakt für psychische Gesundheit und Wohlbefinden: collating forces to put mental health on the EU political agenda. Die Psychiatrie, 7 (2). pp. 74-80. ISSN 1614-4864

Full text not available from this repository.

Abstract

Die psychische Gesundheit ist von zentraler Bedeutung für öffentliche Gesundheit und Wohlstand. Dennoch wurde die seelische Gesundheit erst Ende der 1990er Jahre erstmalig auf die politische Agenda gesetzt. Der Europäische Pakt für psychische Gesundheit und Wohlbefinden ist die jüngste politische Initiative der EU-Kommission im Bereich der psychischen Gesundheit. Sie hat die Förderung der seelischen Gesundheit und die Prävention psychiatrischer Erkrankungen zum Ziel, wobei man sich insbesondere auf fünf Schwerpunktbereiche konzentriert: Prävention von Depressionen und Suiziden; Jugend und Ausbildung; Arbeitsplatzgestaltung; ältere Menschen; Bekämpfung der Stigmatisierung und der sozialen Ausgrenzung. Der Pakt erfordert die Zusammenarbeit zwischen den EU-Mitgliedsstaaten und der Kommission, um die besten Vorgehensweisen zur Bewältigung der Probleme zu identifizieren und um Empfehlungen und Aktionspläne zu entwickeln. Der Pakt wird zurzeit über eine Reihe von Konferenzen zu den Schwerpunktbereichen implementiert. Das Europäische Parlament forderte 2009 eine „Europäische Strategie für psychische Gesundheit“ ein, es ist jedoch unklar, ob es in den Mitgliedsstaaten und der Kommission ausreichend Unterstützung für ein grundlegendes Strategiepapier gibt. Es wird jedoch erwartet, dass der Prozess der Implementierung 2011 während der ungarischen EU-Präsidentschaft in einen allgemeinen Referenzrahmen zur Förderung der psychischen Gesundheit münden wird. Ungeachtet des Endergebnisses hat der andauernde Prozess bereits das Bewusstsein in Europa dafür gestärkt, dass etwas für die Förderung der seelischen Gesundheit getan werden muss.

Item Type: Article
Official URL: http://www.schattauer.de/de/magazine/uebersicht/ze...
Additional Information: © 2010 Schattauer
Library of Congress subject classification: R Medicine > RA Public aspects of medicine
Sets: Research centres and groups > Personal Social Services Research Unit (PSSRU)
Rights: http://www.lse.ac.uk/library/usingTheLibrary/academicSupport/OA/depositYourResearch.aspx
Date Deposited: 17 Feb 2011 15:42
URL: http://eprints.lse.ac.uk/32670/

Actions (login required)

Record administration - authorised staff only Record administration - authorised staff only